Ofengemüse

20130105-223851.jpg

Verschiedene Gemüse in Scheiben schneiden: zum Beispiel Möhren, Kartoffeln, Knollensellerie, Süsskartoffel, Hokkaido Kürbis …

Reichlich Olivenöl auf ein Backblech gießen und das Gemüse darauf verteilen.

Nach Belieben Oliven und Knoblauchzehen (geschält oder ungeschält) dazwischen verteilen.

Mit Salz, Pfeffer und nach Belieben und Verfügbarkeit verschiedenen Gewürzen und Kräutern würzen: zum Beispiel Rosmarin, Lorbeerblätter, Paprika, Chili, Gewürzmischungen…

Im Ofen backen bis das Gemüse weich ist.

Warm geniessen.

Ofengemüse kann als köstliche Resteverwertung dienen und mit weiteren Resten, etwa geröstetem Weissbrot, Joghurt oder saurer Sahne noch zusätzlich aufgewertet werden.

Abonnieren

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.