Archiv | Rezepte RSS-Feed

Paniermehl

20140505-195845.jpg

Immer wieder bin ich am überlegen, was ich mit alten Brotresten wohl noch so alles anstellen könnte …
Meine Schwiegermama hat mich da letzthin auf eine der naheliegendsten Möglichkeiten gebracht: Reibe ausgepackt und Paniermehl (Semmelbrösel) gemacht!

Das lässt sich platzsparender lagern als ganze Brötchen oder Brotränder und wartet dann als Küchenhelfer auf vielseitige Einsätze.

Etwa zum knusprigen Überbacken von Aufläufen, zum Panieren von Käse, Fleisch oder Fisch oder in Butter angebräunt als leckeres Topping für Blumenkohl.

Salatbuffet

20140407-193739.jpg

Ein schnelles Abendessen für die warme Jahreszeit, das allen Spass macht: ein kleines Salatbuffet!

Einfach kleine Mengen verschiedenster Salatzutaten vorbereiten und in kleinen Schälchen auf dem Tisch verteilen.

Zum Beispiel …

  • Austernpilze mit Zwiebeln angebraten
  • Wheaty Rosmarinroulade in Scheiben geschnitten und kurz angebraten
  • Mozarella Scheiben
  • Fetawürfel
  • Gurkenscheiben
  • Radieschen
  • Zwiebelringe
  • Blattsalat
  • Tomatenspalten
  • Kohlrabiwürfelchen
  • Möhrenscheiben
  • Oliven
  • ein fertiges Dressing (lecker: Olivenöl, weisser Essig, Himbeersirup, Senf, Salz und Pfeffer, etwas Wasser. Gut schütteln im kleinen Schraubglas)
  • Crema di Balsamico
  • Essig und Öl
  • Salz und Pfeffer

Und dann dürfen alle auf ihrem Teller selber kreativ werden!

Vegane Specknödel

20140331-103759.jpg

Neulich fiel mir auf, dass ich euch die Antwort auf meine eigene Frage, ob die Brezen– und Speckknödel auch vegan zubereitet werden können, noch schuldig bin!

Ja sie können: Einfach Milch und Ei durch Sojamilch ersetzen und aufpassen, dass der Teig nicht zu flüssig wird.

So einfach kann’s sein!

Vegetarischer Iskender Kebap

20140219-205700.jpg

Soya Schnetzel (grob) in heißem Wasser mit Soyasauce und etwas Brühwürfel quellen lassen.

In der Zwischenzeit reichlich Joghurt mit geriebenem Knoblauch, Salz und Oregano zu einer Sauce anrühren. Mehrere Tomaten würfeln. Beides zur Seite stellen.

Trockenes oder geröstetes Weißbrot (extralecker: Schweizer Brot von Beumer & Lutum) in kleine Stücke brechen oder schneiden und in einer Lage in eine Auflaufform legen. Die Tomatenwürfel darüber verteilen und alles mit der Joghurtsauce bedecken. Ziehen lassen.

Die Soyaschnetzel abgiessen zusammen mit kleingeschnittener Zwiebel und geriebenem Knoblauch in Margarine (Alsan) oder Butter anbraten. Salzen, pfeffern und mit etwas Zitrone abschmecken. Dann nochmals mit etwas Wasser angiessen, Tomatenmark dazugeben, großzügig Oregano darüberstreuen und gut verrühren. Einkochen lassen und warm halten.

Etwa 200g Margarine oder Butter in einer kleinen Pfanne (oder einem Topf) schmelzen lassen. Mit viel Salz, etwas Chili und Paprika edelsüß zu einer flüssigen Würzsauce verrühren.

Jetzt die Schnetzel auf dem Joghurtbett verteilen und vor dem Servieren mit der Würzsauce übergiessen.

Lecker!

Mandelstrudel nicht so süß

20140216-231233.jpg

Reichlich Mandelstifte in der Pfanne rösten. Drei mürbe Äpfel in kleine Stücke schneiden. Etwa eine dreiviertel Packung Honigmarzipan ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Alles in einer Schüssel vermengen und mit Vanille und etwas Zimt würzen.

Reichlich Butter oder Margarine (Alsan) schmelzen. Strudelteig (Bio von Donaustrudel) ausrollen, halbieren und beide Stücke damit bestreichen.

Die Füllung auf beiden Platten Strudelteig dünn verteilen, dabei jeweils die Ränder auf den Längsseiten und an einer Schmalseite grosszügig freilassen.
Die Längsränder auf die Füllung einschlagen und die beiden Strudel vorsichtig (reisst leicht!) so einrollen, dass zum Schluss die Seite mit dem freien Rand den Strudel verschliesst.

Mit dieser Seite nach unten auf ein Backpapier auf’s Backblech legen.
Mit der geschmolzenen Butter / Margarine bestreichen und im Ofen braun und gar backen. Gegebenenfalls zwischendrin nochmals bestreichen.

250 ml Vanillesauce (Biovita) zubereiten und einen Becher Sahne schlagen. Die Vanillesauce abkühlen lassen (oder im kalten Wasserbad kalt rühren), schliesslich die Sahne unterheben.

Mandelstrudel und Vanillecreme zusammen servieren und geniessen!